0 In Ägypten/ Tauchen/ Weltweit

# Tauchurlaub in Marsa Alam (Ägypten) – Hotel The Oasis

Tauchurlaub Marsa Alam Oasis

Der erster Tauchurlaub stand vor der Tür und den ganzen Terror- und Schreckensmeldungen zum Trotz haben wir uns für Ägypten entschieden. Unsere Wahl viel auf das The Oasis Hotel in Marsa Alam. Die Tauchbasis dort ist ein Gemeinschaftsprojekt von Werner Lau & Sinai Divers.

Von Stuttgart aus (Frankfurt war leider ausgebucht) ging es per Direktflug mit SunExpress nach Marsa Alam. Das Tauchgepäck kostet bei SunExpress aktuell 40€ pro Koffer und Flug. Das Hotel liegt ca. 40km vom Flughafen entfernt und der Transfer dauert, je nach den wie viele Hotels vorher noch angefahren werden, zwischen 25 Minuten und 1 Stunde.

Tauchurlaub in Marsa Alam – das Hotel The Oasis

Blick von unserer Terrasse

Blick von unserer Terrasse

Wer Party und HalliGalli sucht ist hier leider fehl am Platz. Es gibt weder Pool-Animation noch laute Musik. Hier dreht sich alles um das Thema Tauchen. Etwas weiter unten auf dem Foto seht ihr die Tauchplatz-Karte des Oasis. Es werden alle Top Tauchspots der Region Marsa Alam angefahren – vom Strand aus sieht man wie die Safari-Boote am Elphinstone festmachen. Es werden täglich 2-3 Bootsfahrten angeboten. Wer keine Lust auf eine Ausfahrt hat, der kann einfach am sehr schönen Hausriff tauchen gehen oder am Pool entspannen.

Die Chalets

So werden die kleinen Häuschen genannt, in denen man wohnt. Es gibt die Auswahl zwischen Standard und Deluxe. Wir hatten ein Standard-Chalet. Die Ausstattung ist einfach, aber gepflegt und sauber. Sie haben alle einen kleinen Kühlschrank / MiniBar mit Softdrinks, einen Deckenventilator, Klimaanlage und ein Moskitonetz über dem Bett. Unser Bad war wirklich groß und mit einer Dusche ausgestattet. Auf der schönen Terrasse mit Meerblick kann man ganz genüsslich in den Tag starten oder den Abend ausklingen lassen. Übrigens: einen Fernseher sucht man vergebens.

Die Chalets des Oasis

Die Chalets des Oasis

Verpflegung

Das Essen war immer lecker und frisch zubereitet. Da das Oasis nur mit Halbpension buchbar ist, haben wir uns mittags meistens für das Buffet entschieden, dies kostet p.P. 5 Euro. Einmal die Woche gibt es Abends am Beduinenzelt ein Barbecue am Strand.

Die Tauchbasis

Es ist genügend Leihequipment in allen Größen und vorhanden. Das mitgebrachte Equipment wird in Boxen bei der Tauchbasis aufbewahrt. Zum Spülen der Ausrüstung stehen zwei Becken bereit. Es gibt 12l und 15l Alu-Flaschen (DIN + INT Verschluss), alle Mitarbeiter sind sehr kompetent, freundlich und hilfsbereit.

Tauchbasis Oasis Marsa Alam

Check-Dive

Bevor man das erste Mal alleine los darf, muss man erst mit einem Guide/Tauchlehrer einen Check-Dive absolvieren. Dieser wird in den ersten Tauchgang mit übernommen. Wir sind bei der Ausfahrt ganz normal mit der Gruppe raus gefahren und sind dann mit unserem Guide die Nordseite entlang und die Gruppe mit ihrem Guide die Südseite entlang.

Unterwasserwelt

Das Hausriff

Getaucht wird ganz bequem vom Jetty (Steg) aus. Die Flaschen werden für Euch getragen und Blei ist direkt am Jetty vorhanden. Mit einem Sprung vom Jetty könnt ihr dann die Nord- oder Südseite entlang tauchen. Zur Orientierung und als Ab- und Aufstiegshilfe ist ein Seil angebracht. Wir sind aufgrund der Strömung meistens die Nordseite entlang.

Für alle Tieftaucher: erlaubt sind in Ägypten nur 30m und ihr werdet auch hingewiesen euch daran zu halten.

Hausriff

Hausriff, © photo by Werner Lau Diving Centers

Die Frage „Strandtag oder Tauchen gehen?“ stellte sich uns erst gar nicht – wir haben in dieser einer Woche 14 Tauchgänge gemacht. Morgens und nachmittags haben wir an den Ausfahrten teilgenommen und abends zum Abschluss nochmal eine kleine Runde am Hausriff (Saumriff) gedreht.

Tauchplätze die wir angefahren haben:

  • Marsa Murena (Marsa Abu Dabbab) – schöne Seegraswiese mit Schildkröten und die Möglichkeiten auf Dugong-Sichtung. Wir hatten kein Dugong, konnten aber einen Schwarm Delfine vom Strand aus beobachten.

 

  • Sharm Abu Dabbour – Sehr schönes Hausriff  des Hotels Concorde Moreen Beach Resort & Spa mit kleinem Canyon zum durch tauchen.

 

  • Shaab Samadai / Dolphinhouse – Bootstauchgang – anders als der Name vermuten lässt, hatten wir leider keine Dolphins, trotzdem ein wunderschöner Tauchplatz mit endloser Sichtweite, Canyon, schönen Korallen, Muränen und Rochen. Dieser Platz wurde zum Marinepark erklärt.

 

  • Marsa Assalai

 

  • Marsa Egla – auch hier hat man eine Seegraswiese und gute Chancen auf Dugong-Sichtung. Wir haben es auch hier nicht gesehen, dafür 3 wunderschöne, große Schildkröten.

 

  • Abu Ghusun (Hamadas Wreck) – ein sehr bekanntes Wrack und ein beliebter Tauchplatz der oft als Ganztagesausflug mit Besuch bei den Beduinen angeboten wird. Das Wrack „Hamada“ hatte damals Plastikkügelchen geladen und diese findest du leider noch überall, auch am Strand.

 

  • Sharm Luly – eine Bucht wie in der Karibik oder auf den Malediven, max. Tauchtiefe 7-8m.
Tauchplatzkarte des Oasis Hotels

Tauchplatzkarte des Oasis Hotels

Der/Die/Das Dugong haben wir leider nicht entdeckt, dafür aber Schildkröten, Blaupunktrochen, Steinfische, Rotmeer-Teufelsfisch, Krokodil-Fisch und und und…

Wer in Fischbestimmung genauso schlecht ist wie ich (kleine, große und bunte Fische) für den liegt an der Tauchbasis ein Fischbestimmungsbuch zum nachsehen parat.

Leider wurde die, von Freunden ausgeliehene, Kamera beim ersten Tauchgang schon undicht, weswegen wir nur 3 Unterwasser-Bilder haben, zwei davon seht ihr in diesem Beitrag.

Tauchurlaub in Marsa Alam

Wenn du einen entspannten Tauchurlaub mit top Tauchspots, super Service und leckerem Essen suchst, den Abend mit einer Shisha am Strand ausklingen lassen möchtest, dann bist du hier genau richtig.

Willst du aber außer tauchen auch noch etwas anderes unternehmen oder magst du lieber all-inclusive Verpflegung, so kannst du dich auch in ein nahe gelegenes Hotel rund um das Oasis einbuchen, denn das Oasis holt dich dort mit dem Kleinbus auch ab und bringt dich auch wieder zurück.

No Comments

Schreibe einen Kommentar